Bildschirmfoto 2017-12-07 um 10.11.32

Historische Größen am Ring I

In Wien finden sich so manche prominente Gesichter, die im Laufe der Historie einen großen Teil an dem edukativen Vorankommen  der Stadt beigetragen haben. Den Wiener Ring entlang gehend finden sich diese bekannten Figuren in Form von Stauen oder Museen wieder.

Bildschirmfoto 2017-12-07 um 10.03.31

Historische Größen am Ring II

Auf der Wiener Ringstraße befinden sich eine große Anzahl an Monumenten. Grundsätzlich könnte man sagen, dass Dreiviertel der wichtigsten Wiener Sehenswürdigkeiten entlang der Wiener Ringstraße stehen. Zwischen den vielen historischen Gebäuden finden sich immer wieder kleine Highlights, die historische Figuren von monumentaler Wichtigkeit darstellen.

Bildschirmfoto 2017-12-07 um 09.37.58

Hotel Imperial

Der Kärntner Ring ist Heim diverser geschichtsträchtiger Hotels. Eines der wohl bekanntesten Hotels am Wiener Ring ist das Hotel Imperial.

Rathaus_Christkindlmarkt_(5273182001)

Wien im Weihnachtszauber

Der erste Schnee ist in Wien schon gefallen, und die Stadt ist so richtig weihnachtlich geworden. Entlang der Ringstraße sind Weihnachtsdörfer mit echten Highlights entstanden: Punsch, von Hand hergestellte Waren und Kunsthandwerk. In Wien gibt es viele Weihnachtsmärkte, und heute stellen wir euch unsere Favoriten vor.

800px-Wien_Votivkirche_um_1900

Die Votivkirche

Kirchen sind in Wien eine Hauptattraktion, nicht umsonst gehören zu den wichtigsten Postkartenmotiven auch der Stephansdom, die Karlskirche und die Votivkirche. An der Wiener Ringstraße findet sich so manche Kirche, jedoch ist die Votivkirche vermutlich die prominenteste.

1024px-Wien_Hofburg_um_1900

Die Burg am Hof

Die Hofburg ist eines der wichtigsten Gebäude Wiens. Mit dem Amtssitz des österreichischen Bundespräsidenten, der Nationalbibliothek, verschiedenen Museen und als Schauplatz mehrerer Bälle ist die Hofburg ein Ort des Wissens und der Macht, aber auch der Unterhaltung.

Bildschirmfoto 2017-10-16 um 09.49.06

„Die Burg“ am Ring

Akademietheater, Kasino am Schwarzenbergplatz, Vestibül und schließlich the big one, das Burgtheater selbst – die österreichische Hauptstadt bietet mit dem Kultur-Konglomerat Burgtheater ein breit gefächertes Angebot an Bühnenkunst.

1920px-Wien_Parlament_um_1900

Das Parlament

Ein Höhepunkt jeder Besichtigungstour über den Wiener Ring ist das Haus, in dem das österreichische Parlament tagt. Der bekannte Ring-Architekt Theophil von Hansen hat mit dem Parlamentsgebäude eines der eindrucksvollsten Gebäude am Prachtboulevard geschaffen.

Cafe_Schwarzenberg_Vienna-bef_1900

Das Café Schwarzenberg

Am Wiener Ring findet sich so manches Kaffeehaus, dass schon zu Beginn der Wiener Kaffeehauskultur ins Leben gerufen wurde, unter anderem das Schwarzenbergcafé. Direkt am Wiener Ring gelegen, können Besucher hier den traditionellen Charme des klassischen Wiener Kaffeehauses erleben.

Wien_Opernhaus_um_1900

Die Wiener Staatsoper

Die Wiener Staatsoper ist eines der bekanntesten Opernhäuser der Welt, unter anderem aufgrund seines jährlich stattfindenden Opernballs. Direkt am Wiener Ring gelegen, hebt sie sich imposant von den umliegenden Bauten ab.

PferdetramWien1885

Die Wiener Strassenbahn

Die Ursprünge der Wiener Straßenbahn gehen in das Jahr 1865 zurück. In dieser Zeit wurden in Wien Pferdestraßenbahnen betrieben, gezogen von Pferden oder Maultieren. 1883 fuhr die erste Dampf-Straßenbahn auf den Wiener Straßen. 14 Jahre später konnten die Wienerinnen und Wiener bereits in eine elektrisch betriebene Straßenbahn einsteigen.

Bildschirmfoto 2017-09-21 um 12.27.11

Die Philharmoniker im Wiener Musikverein

Kein Postkartenstand in Wien kommt ohne das Motiv der Staatsoper aus. Heute stellen wir euch einen weiteren Prachtbau am Wiener Ring vor, der musikalisch mindestens ebenso bedeutend ist: Der Wiener Musikverein!

1024px-Wien_Hotel_Sacher_Am_Abend

Sacher

Jeder kennt sie – alle lieben sie: Die wohl berühmteste Süßspeise Österreichs ist die Sachertorte.

Bildschirmfoto 2017-09-21 um 12.15.08

Historismus am Wiener Ring

Wien, und besonders der erste Bezirk, ist für viele historische Bauten bekannt. Doch was macht die Architektur der inneren Stadt so außergewöhnlich? Das Burgtheater, die Staatsoper, das Rathaus und viele weitere Bauten am Wiener Ring haben eines gemeinsam: den Wiener Historismus!

Johann_Strauss_II_(5)

Der Strauss im Stadtpark

Eines der bekanntesten Denkmäler in Wien ist die Statue Johann Strauß’ im Wiener Stadtpark, direkt an der Ringstraße. Der Walzerkönig zieht die Blicke auf sich!

Bildschirmfoto 2017-09-20 um 15.05.55

Filme rund um Wien

Ein Spaziergang auf Wiens Ringstraße: Majestätische Paläste, Großstadtflair, ländliche Idylle und das bunte Treiben auf den Straßen. Diese Vielfalt beeindruckte schon so manchen Filmemacher. So wurde Wien bereits zum Schauplatz zahlreicher Filmwerke aus Österreich und weit darüber hinaus. Ob All-Time-Klassiker oder moderne Actionfilme – Wien erweist sich im Kino und am Bildschirm als ebenso wandelbar wie zeitlos.

street-parade-wien-2

Streetparade Vienna

„Für ein weltoffenes Wien“ – unter diesem Motto machte die Streetparade auf die Herausforderungen der Wiener Clubkultur aufmerksam. Tausende zogen am 2. September den Wiener Ring entlang.

Wien-wvb-sl-d-m-941061

Die Babenbergerpassage

Am Burgring – auf der Wiener Ringstraße – befindet sich eine ganz besondere ehemalige Fußgängerunterführung: die Babenbergerpassage.

Bildschirmfoto 2017-08-30 um 12.09.28

Die Universität Wien

Die Universität Wien zählt zu den ältesten Hochschulen im deutschsprachigen Raum. Mit rund 94.000 Studenten, 9.700 Mitarbeitern und 187 Studiengängen ist sie heute die größte Universität Österreichs.

Schottenstift_Wien1-2

Die Wiege grosser Denker

Bildschirmfoto 2017-08-07 um 14.19.22

Vom Exerzierplatz zur Showbühne – der Wiener Rathausplatz

KHM

Der „Zwilling“ am Maria-Theresien-Platz – Das Kunsthistorische Museum

Das Kunsthistorische Museum gehört mit seinem Zwillingsgebäude, dem Naturhistorischen Museum, zu den bekanntesten historistischen Gebäuden der Ringstraße.

Ringturm

USA meets Vienna: der Wiener Ringturm

Der Ringturm – am Schottenring im 1. Gemeindebezirk Wiens – ist eines der markantesten Hochhäuser der Innenstadt. Das Gebäude, in dem die Vienna Insurance Group ihr Hauptquartier hat, dient durch die Lichtsäule auf dem Dach auch als Wettervorhersage-Station.

VolksgartenHistorisch

Der Volksgarten – grüne Idylle am Ring

Die öffentliche Parkanlage befindet sich im 1. Gemeindebezirk and der Wiener Ringstraße. Wo einst Festungen standen, finden Ruhesuchende heute idyllisches Grün.

Bildschirmfoto 2017-07-10 um 10.23.34

Die Albertina – von Herzog Albrecht bis zum „Feldhasen“

Das Museum Albertina befindet sich im Palais Erzherzog Albrecht, das den Habsburgern als Residenz diente. Heute umfasst die enzyklopädisch angelegte Sammlung des Albertina rund eine Million Zeichnungen und druckgrafische Blätter von der Renaissance bis zur Gegenwart.

Filmfestival_3_02

Das Wiener Rathaus – Filmgenuss in klassischem Ambiente

Trotz seiner Geschichtsträchtigkeit bleibt das Gebäude offen für neue Impulse. Regelmäßig finden im und um das Rathaus facettenreiche Events statt. Ein Veranstaltung der besonderen Art erwartet euch vom 30. Juni bis 3. September: das Filmfestival am Wiener Rathausplatz.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Naturhistorische Museum Wien

Von Kaiser Franz Joseph I. nach den Entwürfen von Gottfried Semper und Karl Freiherr von Hasenauer errichtet und am 10. August 1889 eröffnet, stellt das Naturhistorische Museum Wien ein weiteres prunkvolles Beispiel des Historismus an der Ringstraße dar.

Die „Alte Börse“ am Schottenring 16.

Die Wiener Börse – von Maria Theresia, Aktien und Tradition

Maria Theresia, die ab 1740 bis zu ihrem Tod im Jahre 1780 regierte, bringt nicht jeder sofort mit der Börse Wien in Verbindung. Tatsächlich war es die Habsburger Fürstin, welche die Börse ins Leben rief. Somit zählt diese zu den ältesten Wertpapierbörsen der Welt. Anfangs wurden lediglich Anleihen, Wechsel und Devisen gehandelt. 1818 war die österreichische Nationalbank die erste Aktiengesellschaft, welche dort notierte.

U1 Stationseröffnung  mit Bürgermeister Gratz und hr Anton Benya im November 1978

Schmelztiegel des Nahverkehrs: Die U-Bahn am Wiener Ring

Die wohl prächtigste Straße Wiens steht nicht still. Nie. Das historische Zentrum der Stadt umspannend lässt sich von ihr aus so einiges bewundern. Von der Urania, beziehungsweise der Aspernbrücke ausgehend, gliedert sie sich in neun Abschnitte: Stubenring, Parkring, Schubertring, Kärntner Ring, Opernring, Burgring, Dr.-Karl-Renner-Ring, Universitätsring und Schottenring.

McDonald's Schwarzenbergplatz 1977

Ein McDonald’s Restaurant mit Geschichte

40 Jahre ist es her, seit das erste McDonald’s Restaurant in Österreich  am Schwarzenbergplatz in Wien seine Tore eröffnet hat und den Grundstein für eine österreichische Erfolgsgeschichte legte. Seither hat sich in dem vom Franchisenehmer Winfried Schmitz betriebenen Restaurant viel getan – und es ist bereit für die Zukunft.

Was war vor den Ringstrassen-Galerien? Die Geschichte des Steyr-Daimler-Puch-Hauses.

Dass ihr in den Ringstraßen-Galerien hervorragend shoppen gehen könnt, wisst ihr ja bereits. Denn wie ihr unserem Blog entnehmen könnt, ist das City-Shoppingcenter die erste Adresse, wenn es ums Einkaufen in der Wiener Innenstadt geht. Die Galerien versprechen ein einmaliges Angebot, aber auch eine ganz besondere Architektur: Denn die Architekten Wilhelm Holzbauer und Georg Lippert haben es geschafft, zwei separate Gebäude durch eine Glasbrücke zu verbinden und die Galerien in majestätischem Glanz erstrahlen zu lassen. Was jedoch viele nicht wissen: Da, wo sich heute die Ringstraßen-Galerien befinden, stand bis vor 30 Jahren noch ein ganz anderes Gebäude: Das Steyr-Daimler-Puch-Haus.

Steininger

Wohnen & Interieur

„Zuhause ist es doch am schönsten“, so ein bekanntes Sprichwort. Wie gut, dass alle Jahre wieder die Wohnen & Interieur, Österreichs größte Messe für Wohn(t)räume, Design, Accessoires, Home Entertainment und Garten, mit den tollsten Angeboten rund ums Zuhause lockt. Natürlich sind auf der beliebten Ausstellung auch unsere Wohnausstatter am Wiener Ring vertreten, die ihrem prachtvollen Standort alle Ehre bereiten und die Ringstraße exklusiv auf der Messe vertreten.

Johann-Strauß-Denkmal

Ein Spaziergang durch den Wiener Stadtpark

… ist immer wieder ein Abenteuer der Sinne: Wunderschöne Skulpturen verzücken unsere Augen und der Duft floraler Schönheiten betört vor allem im Frühling unsere Nasen. Wie gut, dass dieser schon bald vor der Tür steht. Damit ihr euch schon mal seelisch auf atemberaubende Frühlingsspaziergänge durch Wiens ältesten und wohl prächtigsten Park einstellen könnt, haben wir einen solchen schon jetzt visuell für euch zusammengestellt.

Museum für Angewandte Kunst

Wo Kunst auf Geschichte trifft: Das MAK am Wiener Stubenring

1863 nach dem Vorbild des damaligen South Kensington Museum (dem heutigen Victoria & Albert Museum) in London gegründet, wurde das Museum für für Angewandte Kunst als erstes Museum am Ring im Jahr 1871 eröffnet. Heute ist es aus der Innenstadt nicht mehr wegzudenken und trägt zum historischen Flair auf Wiens Prachtboulevard, der Wiener Ringstraße, bei.

Wiener Staatsoper

Die Geschichte des Wiener Opernballs

„Alles Walzer“, heißt es dieses Jahr wieder zum Auftakt des Wiener Opernballs. Wie kaum eine andere Veranstaltung wirft die Traditionsnacht ihr Licht auf die Musikstadt Wien und den stimmungsvoll strahlenden Wiener Ring. Am 23. Februar 2017  findet der Opernball bereits zum 61. Mal statt. Nach Lotte Tobisch und Desirée Treichl-Stürgkh ist heuer Marie Großbauer die neue „Ballmutti“. Bis der Opernball zum heute bekannten Höhepunkt der Ballsaison wurde, war es jedoch eine lange Reise.

Postsparkasse Wien, Georg-Coch-Platz

Historische Spurensuche: Die Postsparkasse am Wiener Ring

„Etwas Unpraktisches kann nie schön sein“ – von diesem Zitat ließ sich Architekt Otto Wagner leiten, als er 1904 mit dem Entwurf eines der wichtigsten Finanzhäuser in Wien begann: der Postsparkasse. Sie ist eines der berühmtesten Jugendstilgebäude der Hauptstadt und die aktuelle Zentrale der BAWAG PSK. Die bewegte Geschichte hinter dem Bauwerk am Georg-Coch-Platz ist jedoch nur wenigen bekannt. Wir sind für euch auf Spurensuche gegangen und haben das prächtige Gebäude am Stubenring einmal genauer unter die Lupe genommen.

Österreichische Gala-Premiere von Karl Markovics' Film "Atmen" - Premierenfeier im Kursalon Hübner

Feiern am Wiener Ring

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen – das wissen auch die Wienerinnen und Wiener – darum ist es umso schöner, dass es in der österreichischen Hauptstadt die tollsten Veranstaltungen gibt. Vor allem auf der Ringstraße kann man das ganze Jahr über mit den einzigartigsten Festen rechnen – jedes Jahr pilgern unzählige Touristen und Einheimische in die Prachtstraße, um gemeinsam die ein oder andere Veranstaltung zu besuchen – umgeben von einer traumhaften Kulisse.

Hotel Marriott Wien

Nicht zu Hause, aber dennoch daheim: Das Vienna Marriott Hotel am Wiener Ring

Im Herzen der Wiener Innenstadt – auf der Ringstraße – befindet sich ein Hotel, dass wegen seiner internationalen Eleganz und seiner ungewöhnlichen Architektur sofort ins Auge sticht: Das Vienna Marriott Hotel. 2010 feierte das Premiumhotel seinen 25. Geburtstag. Seitdem hat sich viel getan: Wir waren für euch auf Spurensuche und haben das Hotel mal genau unter die Lupe genommen.

D-Wagen

D-Wagen: eine historische Fahrt durch die Wiener Geschichte

…und das quer durch Wien. Ein wahrer Geheimtipp für alle Städtebummler und Reiselustige. Die Straßenbahnlinie D verbindet die schönsten Orte Wiens miteinander und macht Halt an den prächtigsten Gebäuden an der Wiener Ringstraße. Wir sind für euch eine Runde gefahren und haben Wien für euch in 42 Minuten erkundet. Und eines können wir euch mit Sicherheit sagen: Die Linie D ist mehr als „nur“ eine Straßenbahnlinie.

Winterdesign

Winter am Wiener Ring

Hurra, der Winter ist endlich da! Eingestimmt haben wir uns ja bereits vor knapp einem Monat mit dem Auftakt der Weihnachtsbeleuchtung am prachtvollsten Boulevard der Stadt: Der Wiener Ringstraße.

Ringstraßen-Galerien

Weihnachtsshopping am Wiener Ring

Weihnachten rückt immer näher – besinnliche Musik und festlich beleuchtete Straßen gelten als treue Begleiter in dieser Zeit und erfüllen unsere Herzen in dieser Zeit mit weihnachtlichem Wohlgefühl. Und was darf zum perfekten Fest nicht fehlen? Das perfekte Geschenk natürlich! Wie wäre es denn, beim Einkauf der besagten Präsente einmal nicht nur seinen Liebsten, sondern auch sich selbst etwas Gutes zu tun? Wie das geht? Mit einer weihnachtlichen Shoppingtour am Wiener Ring! Die große Auswahl an exquisiten Geschäften und deren Angebot werfen eure Liebsten überzeugen – und der Glanz der weihnachtlich beleuchteten Wiener Ringstraße versetzt euch bestimmt in Weihnachtsstimmung

wkw - Eröffnung Weihnachtsfestbeleuchtung 2016 -

Die Pracht ist zurück: Die Wiener Ringstrasse leuchtet wieder

„Es werde Licht“: Das war das Motto am 25. November auf Wiens Prachtboulevard. Denn endlich war es so weit: Der Wiener Ring leuchtet und funkelt seither wieder in seinem schönsten Licht – und das noch prächtiger und imposanter als je zuvor. Neben dem Stuben-, Schubert- und Kärntnerring erstrahlen dieses Jahr auch der Park- und Opernring in ihrem erhabensten Glanz.

Eistraum am Wiener Ring

Alle Jahre wieder: Der Wiener Weihnachtstraum am Rathausplatz

Die Weihnachtszeit rückt immer näher und langsam aber sicher verfallen wir dem Zauber dieser besinnlichen Zeit. Der Duft von frischem Weihnachtsgebäck und Punsch liegt in der Luft und die ersten Adventkalender hängen schon in den heimischen Kinderzimmern. Kein Wunder also, dass der Wiener Christkindlmarkt am Rathausplatz heuer schon zwei Wochen vor Adventbeginn seine Pforten geöffnet hat und mit einem Weihnachtsdorf begeistert, das so abwechslungsreich ist wie noch nie.

Der Schottenring: Historischer Hotspot der Wiener Ringstraße

Historischer Hotspot am Ring: Der Schottenring

vorschau-14

Funkelnde Highlights: Die Weihnachtsbeleuchtung am Wiener Ring

Heuer ist es wieder soweit: Am 25. November wird die Wiener Ringstraße bereits zum zweiten Mal weihnachtlich erhellt und sorgt damit für ein funkelndes Highlight im Herzen der Stadt.

Herbst am Wiener Ring

Herbst am Wiener Ring

Der Herbst hält nun schon knapp einen Monat Einzug in Wien und mit ihm erfährt das Stadtbild seine farbenprächtigste Veränderung: Die bunten Blätter verwandeln die Bäume entlang der Wiener Ringstraße in ein regelrechtes Spektakel aus Rot-, Grün-, Braun- und Gelbtönen und breiten einen Laubteppich auf dem Boden aus, der für ein wunderbares Flair sorgt.

nationalfeiertag-klein

Vielgeliebtes Österreich-der Nationalfeiertag in Wien

„Land der Berge, Land am Strome…“ – heißt es jedes Jahr am 26. Oktober in ganz Österreich. Seit 51 Jahren feiern wir nun schon die Souveränität und Neutralität unseres Landes. So auch am Wiener Ring wo man diesen Tag auf eime ganz besondere Weise begeht.

dr-karl-renner-ring-klein

Heimat der Pallas Athene: Der Dr.-Karl-Renner-Ring

Dort, wo heute Politiker ein- und ausgehen, befindet sich einer der wichtigsten Abschnitte am Ring. Benannt 1956 nach dem ersten Bundespräsidenten der Republik Österreich, Dr. Karl Renner (der für seinen Beitrag zur Entstehung der Zweiten Republik als Ehrenbürger der Stadt Wien in die Geschichte einging), gilt der Ringabschnitt heute als Heimat für das Palais Eckstein, das Republikdenkmal, den Volksgarten und natürlich das Parlament.

vienna-tram-klein

Alles einsteigen bitte: Die Vienna Ring Tram

Dort, wo sich einst die Wiener Stadtmauer befand, vollstreckt sich heute die wohl prachtvollste Straße Wiens: Der Wiener Ring. Unzählige Sehenswürdigkeiten reihen sich hier aneinander – ob nun die Oper, das kunsthistorische Museum, das Parlament oder das Rathaus – hier kann man sich wirklich niemals satt sehen.

universitaetsring-klein

Der Universitätsring: Studieren, Staunen, Flanieren

Passend zum Semesterstart legen auch wir im Oktober den Fokus ganz auf die geschichtsträchtige Wissensstätte auf der Wiener Ringstraße: Den Universitätsring. Dort, wo einst die Stadtmauer aufragte, findet sich – bereits seit dem Jahre 1872 – der heutige Universitätsring.

vienna_night_run-klein

Jubiläum in Sportschuhen: Der Vienna Night Run wird 10

Auf die Plätze, fertig, los! Morgen ist es endlich wieder soweit: Der Erste Bank Vienna Night Run lädt dazu ein, den Wiener Ring laufend zu erkunden – und das bereits zum zehnten Mal, feiert die Veranstaltung doch heuer ihren runden Geburtstag.

© Philipp Lipiarski / www.lipiarski.com

Funkelnder Auftakt am Donaukanal

„Es werde Licht!“ lautete das Motto letzte Woche beim strahlenden Event am Donaukanal, im Zuge dessen wir unsere Highlights (im wahrsten Sinne des Wortes) für die diesjährige Weihnachtsbeleuchtung entlang des Wiener Rings vorstellen durften. Doch genug mit den Wortspielen – was erwartet euch heuer tatsächlich?

donut-klein

Eine runde Sache: Dunkin’ Donuts im Wiener Ring-Design

Man munkelt, es funkelt. Und zwar ab Ende November, wenn die Wiener Weihnachtsbeleuchtung der Stadt wieder weihnachtlichen Glanz verleiht. Das können wir vom Weihnachtsbeleuchtungs-Service der Wirtschaftskammer Wien natürlich kaum erwarten, arbeiten wir doch das ganze Jahr über auf Hochtouren, um die Weihnachtsbeleuchtung zum strahlenden Erlebnis für Jung & Alt zu machen.

burgring-klein

Des Kaisers Forum: Der Burgring

Ursprünglich lag das Areal des Burgrings außerhalb der Wiener Stadtmauer. Erst, als Kaiser Franz Joseph I. den Beschluss fasste, die Stadtmauern zu schleifen und stattdessen einen Prachtboulevard anzulegen, wurde auch der Burgring zu einem Teil der Wiener Innenstadt.

fotospots-klein

Fotospots am Wiener Ring

Wer Wien einen Besuch abstattet, will natürlich seine Erlebnisse auf Bild festhalten. Denn die Daheimgebliebenen sollen schließlich sehen, was man so alles gesehen hat, wo man war und was man unternommen hat. Zum Beispiel den Spaziergang entlang der Wiener Ringstraße, dem Prachtboulevard, den man schon von den Postkarten kennt …

donaukanal-klein

#ViennaSparkRing goes Donaukanal

Zugegeben, bis Weihnachten ist es noch eine Weile hin. Aber weil Vorfreude ja bekanntlich die schönste Freude ist, sorgen wir schon im September für erste Weihnachtsstimmung: Denn am 15. und 16. September lädt das Weihnachtsbeleuchtung-Service der WK Wien in den Boxcircus am Donaukanal beim Badeschiff.

opernring-klein

Kulturelles Zentrum: Der Opernring

Dort, wo täglich die schönsten Töne erklingen, verläuft zweifelsohne der kulturträchtigste Abschnitt der Wiener Ringstraße. Und wie könnte es auch anders sein, ist dieser nach dem ehemaligen k.k. Hofoperntheater – heute besser bekannt als Wiener Staatsoper – benannt. Sie war übrigens nicht nur Namensgeber für den Opernring, sondern auch das erste Ringstraßenbauwerk, geplant von den Architekten August Sicardsburg und Eduard van der Nüll.

wiener_ring_tummelplatz_fuer_pokemon-small

Tummelplatz für Pokémon: Auf der Jagd am Wiener Ring

Wien ist im Pokémon-Fieber. Wo man auch hinblickt, sieht man entweder kleine virtuelle Wesen (durch den Bildschirm des Smartphones) oder aber Menschen, die auf eben diesen Bildschirm starren. Denn die Jagdsaison ist eröffnet – und wir haben uns ihr angeschlossen.

wiener_ring_rooftop_bars_credit_tina_herzl_klein

Dem Himmel so nahe: Rooftop Bars am Wiener Ring

Als Oasen mitten in der Stadt könnte man sie bezeichnen – die Rooftop Bars, die das Ambiente eines Szenelokals mit einem spektakulären Blick über Wien und einer frischen Brise um die Nase verbinden.

wiener-filmfest-klein

Kulturelles Grossereignis: Das Wiener Film Festival

Wir haben uns mal umgehört, was denn die Highlights des Sommers in Wien sind. Da wurden etwa das Flanieren in der Stadt, entlang des Donaukanals und natürlich der Wiener Ringstraße genannt, gefolgt von Eisessen und Schwimmen in den Wiener Freibädern.

eissalon-klein

Genuss im Stanizel: Die besten Eissalons am Wiener Ring

Mit dem Sommer ist auch die Eiszeit angebrochen. „Wie jetzt, Eiszeit bei 30 Grad?“, fragt ihr euch? Aber natürlich: Schokolade, Vanille und Erdbeeren genießen wir derzeit am liebsten in ihrer kühlsten und cremigsten Form, nämlich als Eiskugeln auf unseren Stanitzeln.

sirkecke-klein

Boulevard der Eitelkeiten: Kärntner Ring

Der Name des Kärntner Rings kommt nicht von ungefähr, sondern von der Kärntner Straße (dank der Namenverwandtschaft unschwer zu erkennen), die zu Kaisers Zeiten eine der wichtigsten Fernhandelsstraßen in Richtung Kärnten und weiter nach Triest und Venedig war.

sommerlook-klein

Sommer am Wiener Ring

Der Sommer ist endlich da und taucht nicht nur Wien in bunte Farben, sondern auch unsere Website. Denn passend zur warmen Jahreszeit erstrahlen das Logo und die Website des Wiener Rings in sommerlichem Gelb und Orange.

reiseexperten-klein

Auf und davon: Die Geheimtipps der Reiseexperten am Wiener Ring

Mit dem Sommer kommt auch die Urlaubszeit und die Qual der Wahl: Wohin soll die Reise gehen? Wir haben die Reiseexperten entlang der Wiener Ringstraße nach ihren Geheimtipps und den Urlaubstrends 2016 gefragt.

fussball-em-klein

Die Fußball-EM an der Wiener Ringstraße

Das Runde muss ins Eckige. Darüber sind sich Fußballfans in ganz Europa einig – nur die Frage nach der Nationalität des besagten Eckigen lässt die Emotionen hochgehen. Besonders, wenn man inmitten einer Menge begeistert mitfiebernder Enthusiasten steht, denn hier kommt erst so richtig Stimmung auf.

parkring-klein

Zu Ehren großer Persönlichkeiten: Der Parkring und der Schubertring

Der Parkring und der Schubertring stehen ganz im Zeichen ihrer imposanten Bauwerke, einladenden Grünoasen und geschichtsträchtigen Denkmäler. Kein Wunder also, dass die beiden Abschnitte der Wiener Ringstraße so manch spannende Anekdote zu erzählen wissen. Wussten Sie etwa, dass der Parkring einst nach dem deutschen Kaiser Wilhelm II. benannt war?

wienerring-klein

Der Wiener Ring als Schmuckstück

Der Wiener Ring ist nicht nur ein Prachtboulevard und als solches Juwel unserer Stadt – er ist auch tatsächlich als Schmuckstück erhältlich. Goldschmied Stefan Nikl und Designer Siegfried Baumgartner haben gemeinsam den Wiener Ring entworfen, der in Gelb-, Rot- oder Weißgold ein ganz besonderes Erinnerungsstück für Wien-Fans darstellt.

Wir haben Stefan Nikl getroffen und zum Gespräch gebeten.

wiener-festwochen-klein

Gewinnspiel: Die Wiener Festwochen auf der Ringstraße

Kultur wird in Wien so sehr geschätzt, wie kaum in einer anderen Stadt. Das mag vor allem daran liegen, dass Wien so reich an kulturellen Angeboten, an geschichtsträchtigen Plätzen und an gepflegten Traditionen ist – denn Wien gilt nicht umsonst als beliebtes Ziel aller Kulturhungrigen und als unbestrittene Kulturmetropole.

stubenring-klein

Architektonischer Mix: Der Stubenring

Wer am Stubenring nach einer Aneinanderreihung von kleinen, heimeligen Wohnräumen sucht – ganz nach dem Motto „Kommen Sie rein in die gute Stube“ – der wird wohl bald frustriert aufgeben. Doch woher kommt dann der Name „Stubenring“, der den Abschnitt der Wiener Ringstraße zwischen Franz- Josefs-Kai und Parkring beschreibt?

verkehrsader-klein

Die Verkehrsader und Flaniermeile der Stadt

2015 feierte die Wiener Ringstraße ihr 150. Jubiläum. Genauso lange schon genießt sie ihren Ruf als Prachtboulevard – sogar als einer der schönsten weltweit. Wir Wienerinnen und Wiener wissen das natürlich und schätzen unseren Wiener Ring nicht nur aufgrund seiner städtebaulichen und architektonischen Leistungen, sondern auch wegen seiner Rolle als eine der Hauptverkehrsadern Wiens.

schanigarten-klein

Für die Mittagspause im Freien: Schicke Schanigärten am Wiener Ring

Die Sonnenstrahlen locken uns endlich nach draußen, weshalb wir auch jede Gelegenheit nutzen, unsere Nase in die frühlingshafte Luft zu halten. Da trifft es sich ganz wunderbar, dass mitten in der Stadt, entlang der Wiener Ringstraße, bereits die ersten Schanigärten geöffnet haben und dazu einladen, die Mittagspause einfach mal ins Freie zu verlegen.

ringtastic-klein

Ringtastic. Laufen am Wiener Ring.

Der Frühling ist endlich da und wer den Winter über geschlemmt hat, der schnürt spätestens jetzt seine Laufschuhe. Das schöne Wetter lockt uns ins Freie, kein Wunder also, dass Wiens Straßen wieder zunehmend zum Trainingsgelände für so manche JoggerInnen werden. Denn wer sich sportlich betätigen will, der muss nicht zwangsläufig raus aus der Stadt, sondern kann sein Training auch einfach hier erledigen.

tannenbaum-klein

Wien pflanzt Tannenbäume entlang des Wiener Rings

Die vorhandenen Laubbäume werden sukzessive ersetzt.

raus-ins-gruene

Raus ins Grüne. Ein Sonntagsspaziergang am Wiener Ring.

Das Osterwochenende soll sonnig werden – und damit hoffentlich den lang ersehnten Frühling einläuten. Ideal also, um die Feiertage für einen ausgiebigen Spaziergang zu nutzen.

beleuchtung-dunkel

Einschalten: Probieren Sie es einfach aus

Sie möchten wissen, wie es aussieht, wenn die Wiener Ringstraße in weihnachtlichem Glanz erstrahlt und damit ihrem Ruf als „Prachtstraße“ einmal mehr alle Ehre macht? Nun, zu sagen, dass es wahrlich festlich ist, wäre untertrieben. Probieren Sie es daher einfach aus und lassen Sie den Wiener Ring leuchten.

licht-an-klein

„Licht an“ am Wiener Ring

Das Munkeln hat ein Ende: Am Freitag, 27. November 2015, hieß es „Licht an“ auf der Wiener Ringstraße, als Spartenobmann Dr. Rainer Trefelik und Finanzstadträtin Mag. Renate Brauner den Schalter für die diesjährige Weihnachts- beleuchtung umlegten.

geschichte-klein

Geschichtsträchtige Ringstraße

„Es ist mein Wille …“, sagte 1857 Kaiser Franz Joseph und tat damit kund, dass er die Erweiterung der inneren Stadt Wien im Sinne einer Verbindung mit den Vorstädten plante. Damit gab er den Startschuss für die größte städtebauliche Maßnahme der damaligen Zeit: Die Wiener Ringstraße.

Design trifft auf Logistik

Hinter dem Glanz der Weihnachtsbeleuchtung steckt nicht nur kreatives Design und erfahrenes Expertenwissen, sondern auch ausgeklügelte Logistik. Um die knapp 90 Bäume entlang der Abschnitte Stubenring, Schubertring und Kärntner Ring sowie die 36 Arkadenbögen, sogenannte „Lightgates“, die sich über die Fahrbahn spannen, erstrahlen zu lassen, kommen neueste Technologien und Materialien zum Einsatz.

simulation-klein

Der Designer

Damit die Wiener Ringstraße ihrem Ruf als Prachtboulevard alle Ehre macht, steckt hinter dem Projekt der Weihnachts- beleuchtung ein Team aus renommierten Designern, Produzenten und Technikern. Sie alle arbeiten seit Jahresbeginn fieberhaft an der Konzeption und Umsetzung, um die Besucherinnen und Besucher zur Adventszeit in festliche Stimmung zu versetzen.

fest-der-lichter-klein

Weihnachten, das Fest der Lichter

Anlässlich ihres 150. Jubiläums darf ein Teilabschnitt der Wiener Ringstraße heuer erstmals in der Weihnachtszeit strahlen.

rathaus-klein

Die Produzenten

Bei der aufwändigen Produktion der Weihnachtsbeleuchtung entlang der Wiener Ringstraße setzte man auf die Expertise der österreichischen Beleuchtungsspezialisten von Blachère Illumination. Das Unternehmen mit Sitz in Wels, Oberösterreich, gilt als einer der großen Hersteller und Anbieter am Weltmarkt für Weihnachtsbeleuchtung.

strasse-klein

Romantische Weihnachtslichter

Warum wir an Weihnachten so gerne funkelnde Lichter und Kerzenschein mögen?