Background Image

Ein Spaziergang durch den Wiener Stadtpark

Freitag, der 3. März 2017

Background Image
wix to wordpress conversion
Johann-Strauß-Denkmal

Johann-Strauß-Denkmal

… ist immer wieder ein Abenteuer der Sinne: Wunderschöne Skulpturen verzücken unsere Augen und der Duft floraler Schönheiten betört vor allem im Frühling unsere Nasen. Wie gut, dass dieser schon bald vor der Tür steht. Damit ihr euch schon mal seelisch auf atemberaubende Frühlingsspaziergänge durch Wiens ältesten und wohl prächtigsten Park einstellen könnt, haben wir einen solchen schon jetzt visuell für euch zusammengestellt.

Schmuckstücke aus der Vergangenheit

Nach dem Fall der Stadtmauer wurde der Stadtpark bereits 1862 am ehemaligen Wasserglacis vor dem Karolinenstadttor im englischen Landschaftsstil eröffnet. Schlendert man Wiens Prachtpark entlang, kann man sich an historischen Kunstwerken kaum satt sehen. Ein zentrales Prachtexemplar: Der Kursalon Hübner. Dieser wurde 1867 von Johann Garben errichtet und erstrahlt auch heute noch im prunkvollen italienischen Renaissancestil. Nebenbei bemerkt ist der Wiener Stadtpark der denkmal- und skulpturenreichste Park der Hauptstadt, dessen bekanntestes das Johann-Strauß-Denkmal ist.

Obendrein haben manche Bäume im Stadtpark einen solchen Kultstatus erreicht, dass sie sogar unter Naturschutz stehen. Dazu zählen unter anderem ein prachtvoller Ginkgo, ein uralter Christusdorn, eine exotische Pyramidenpappel sowie eine Kaukasische Flügelnuss.

Die wohl berühmteste Skulptur Wiens: Das Johann-Strauß-Denkmal

Im Wiener Stadtpark steht es: Das meistfotografierte Denkmal der österreichischen Hauptstadt. Die vergoldete Bronzestatue des Walzerkönigs Johann Strauß befindet sich neben dem Kursalon Hübner und genießt Kultstatus bei den Wienerinnen und Wienern, aber auch bei Touristen. Doch bis zu ihrer Generalsanierung im Jahre 2011 war es ein langer Weg. Nach ewigem Hin und Her konnte sie nämlich erst 1921 enthüllt werden. 1935 musste ihr sogar das Gold abgezogen werden, da sie stark abgenutzt war und erst im Jahre 1991 konnte sie schließlich wieder neu vergoldet werden.

Nun ist sie das Statussymbol des Wiener Stadtparks und gilt als wahrer Blickfang vor Wiens berühmtester City-Grünfläche.