Background Image

Fotospots am Wiener Ring

Dienstag, der 23. August 2016

Background Image
wix to wordpress conversion

fotospots

 

Wer Wien einen Besuch abstattet, will natürlich seine Erlebnisse auf Bild festhalten. Denn die Daheimgebliebenen sollen schließlich sehen, was man so alles gesehen hat, wo man war und was man unternommen hat. Zum Beispiel den Spaziergang entlang der Wiener Ringstraße, dem Prachtboulevard, den man schon von den Postkarten kennt …

Apropos Postkarten: Wien bietet tatsächlich so einige typische Motive, die wir am liebsten in die ganze Welt versenden möchten. Doch abseits der Denkmäler und ehrwürdigen Gebäude gibt es noch andere Foto-Spots für alle Wien-Liebhaberinnen und -Liebhaber. Wir haben die schönsten gesammelt – ob für den nächsten City-Trip oder das neue Profilfoto im sozialen Netzwerk.

1. Die Terrasse der Albertina

Mit Blick auf die Wiener Staatsoper, die Hofburg und den Burggarten bietet die Terrasse der Albertina einen der beliebtesten Plätze, um Fotos zu machen. Kein Wunder, dass sie nicht nur bei den schicken BloggerInnen beliebt ist, um neueste Outfits in Szene zu setzen …

2. Über den Dächern der Museen

Das Dach des Naturhistorischen Museums steht für eigene Führungen offen – und die lohnen sich nicht nur für Kulturbegeisterte. Mit einem sensationellen Blick über die umgebenden Parks, das Parlament und bis zum Rathaus lohnt sich der Aufstieg!

3. Auf den Stufen der Uni Wien

Sich (wieder) wie ein Student fühlen: Auf den Stufen, die zu Bildung und Wissen führen, lässt es sich wunderbar posieren. Ob lässig alleine oder witzig in der Gruppe, hier ist schon so manches sehenswerte Foto entstanden.

4. Vor den Graffiti zwischen Schottenring und Schwedenplatz

Bunt, cool und kreativ sind sie, die Graffiti am Donaukanal, die sich entlang der Wände zwischen dem Schottenring und dem Schwedenplatz ziehen. Und man kann sie richtig gut in das eigene Foto integrieren – zum Beispiel, indem man die Pose des Pink Panther nachmacht.

In diesem Sinne: Möge das Licht stets günstig stehen!

Bild © WienTourismus/Lois Lammerhuber