Background Image

Kulturelles Grossereignis: Das Wiener Film Festival

Mittwoch, der 13. Juli 2016

Background Image
wix to wordpress conversion

wiener-filmfest

 

Wir haben uns mal umgehört, was denn die Highlights des Sommers in Wien sind. Da wurden etwa das Flanieren in der Stadt, entlang des Donaukanals und natürlich der Wiener Ringstraße genannt, gefolgt von Eisessen und Schwimmen in den Wiener Freibädern. Einen festen Platz im Herzen der Wienerinnen und Wiener hat offensichtlich auch das Film Festival am Wiener Rathausplatz, denn das steht auf der To Do-Liste besonders weit oben. Von vielen sogar als „zweites Wohnzimmer“ während der Sommermonate bezeichnet, findet es heuer vom 14. Juli bis zum 4. September statt – und das bereits zum 26. Mal.

Kultur und Kulinarik vor einmaliger Kulisse
Seitdem es 1991 erstmals klassische Musik, Oper und Operette, Ballett, Musical sowie Jazz in einen völlig neuen Rahmen gestellt hat, wuchs es zum größten Kultur- und Kulinarik-Festival Europas. Unter freiem Himmel, in entspanntem Ambiente und begleitet von feinster internationaler Gastronomie zieht es nicht nur Wienerinnen und Wiener alljährlich auf den Rathausplatz, sondern auch zahlreiche Reisende. Denn wo sonst kann man Kultur bei freiem Eintritt und in der einmaligen Atmosphäre zwischen Wiener Ring und Rathaus genießen?

Kulturelle Brücke von Wien nach New York
Dieses Jahr erwartet die Besucherinnen und Besucher außerdem eine besondere Sensation: Weltweit zum ersten Mal werden Produktionen aus der Metropolitan Opera in New York bei einem öffentlichen Festival gezeigt. Wien und sein Filmfestival werden damit zum kulturellen Vorreiter. Um dies zu feiern, macht auf der 300 Quadratmeter großen Full HD-Leinwand eine herausragende Produktion von „La Bohème“ aus der Met den Auftakt. Ihr folgen weitere 65 Aufführungen und Konzerte aus dem Bereich der Klassik ebenso wie der zeitgenössischen Kunst.

Alle Informationen zum Programm und zur Gastronomie gibt es auf der offiziellen Website des Wiener Film Festivals. Wir werden jedenfalls den ein oder anderen Feierabend mit kulturellem und kulinarischen Genuss verbringen …

Bild: © stadt wien marketing