Background Image

Nicht zu Hause, aber dennoch daheim: Das Vienna Marriott Hotel am Wiener Ring

Dienstag, der 31. Januar 2017

Background Image
wix to wordpress conversion
Hotel Marriott Wien

HotelMarriott Wien

Im Herzen der Wiener Innenstadt – auf der Ringstraße – befindet sich ein Hotel, das wegen seiner internationalen Eleganz und seiner ungewöhnlichen Architektur sofort ins Auge sticht: Das Vienna Marriott Hotel. 2010 feierte das Premiumhotel seinen 25. Geburtstag. Seitdem hat sich viel getan: Wir waren für euch auf Spurensuche und haben das Hotel mal genau unter die Lupe genommen.

Harry Glück: Architekt und Urvater des Vienna Marriott Hotel

Ab 1983 wurde das Hotel am Parkring vom Wiener Architekten Harry Glück gestaltet. Er selbst war mächtig stolz, als er den Auftrag bekam, ein Hotel internationaler Größe am luxuriösen Wiener Ring zu entwerfen. Eine besondere Herausforderung war es für ihn, das Gebäude einer weltweit vertretenen Hotelkette mit dem Charme der Stadt Wien und ihrem Zeitgeist zu vereinen –und das Konzept ging auf: „Der Baukörper und die Glasfassade zitieren das Gebäude der k.k. Gartenbau-Gesellschaft. Es gab altes Bildmaterial, das uns diesen Bezug ermöglichte“, so Glück. Die Hotelfassade wurde also von einer kaiserlich königlichen Gesellschaft inspiriert und schafft es dennoch, internationalen Charme zu versprühen.

Geschichtsträchtige Veränderungen am Parkring

Dass sich das Vienna Marriott Hotel am Wiener Ring von außen optisch von den vielen anderen Gebäuden am Parkring abhebt, ist kein Geheimnis. Doch viele wissen nicht, was sich seit seiner Eröffnung 1985 im Innenleben des Gebäudes getan hat: Schon in den Anfangsjahren wurde das Hotel stetig verändert und renoviert. Damals stand das Hotel noch unter der Leitung von Stefan Kocsi. Schon seit der Eröffnung beinhaltet das Marriott das Parkring Restaurant, das Garten Café und die Cascade Bar – bald werden die Lokale beliebt bei Hotelgästen, aber auch bei vielen Wienerinnen und Wienern. 2003 übernimmt Dieter Fenz die Hotelleitung und die Champions Bar wird eröffnet. Außerdem wird das komplette Gebäude saniert und stetig erweitert. Diese Mühen werden 2007 letztendlich belohnt: Das Marriott wird zum staatlich ausgezeichneten Ausbildungsbetrieb gekürt und nimmt dies zum Anlass, immer besser, kompetenter und schöner zu werden: Pünktlich zum Jubiläum 2010 wurden die Zimmer nochmals renoviert und erstrahlen seitdem in neuem Glanz.

FAZIT: Das Vienna Marriott Hotel ist auch für Nicht-Hotelgäste allemal einen Besuch wert. Hier trifft Wiener Charme auf kosmopolitische Eleganz. Außerdem gibt es in den Bars und im Restaurant ausgezeichnete Speisen sowie exquisite Cocktails und vieles mehr. Aber schaut am besten vorbei und überzeugt euch selbst!