Background Image

Ringtastic. Laufen am Wiener Ring.

Dienstag, der 5. April 2016

Background Image
wix to wordpress conversion

ringtastic

 

Der Frühling ist endlich da und wer den Winter über geschlemmt hat, der schnürt spätestens jetzt seine Laufschuhe. Das schöne Wetter lockt uns ins Freie, kein Wunder also, dass Wiens Straßen wieder zunehmend zum Trainingsgelände für so manche JoggerInnen werden. Denn wer sich sportlich betätigen will, der muss nicht zwangsläufig raus aus der Stadt, sondern kann sein Training auch einfach hier erledigen.

Unsere Lieblingsstrecke ist natürlich jene entlang der Wiener Ringstraße. Hier verbindet man Sport mit Sightseeing, führt sie doch an einigen von Wiens schönsten und wichtigsten Gebäuden vorbei. Eine Runde um den Ring ist übrigens 5,3 Kilometer lang und kann daher gemütlich in rund 30 Minuten absolviert werden.

Wem das nicht genug ist, der kann seine Strecke auch verlängern: Beim Start ab der Burggasse auf Höhe der Sankt-Ulrichs-Kirche über die Bellariastraße, um den Ring und wieder zurück kommt ihr etwa auf 6,8 Kilometer. Auf rund 8 Kilometer kommt ihr, wenn ihr beim Rathaus startet und von dort die Ringrunde über den Dr.-Karl-Renner-Ring, den Schottenring und den Franz-Josefs-Kai absolviert. Weiter geht’s bei der Aspernbrücke über die Vordere Zollamtstraße bis zum Stadtpark. Dort macht ihr einen Abstecher hinein, bis ihr bei der Lothringerstraße wieder hinaus kommt, und lauft dann über den Karlsplatz und den Opernring zurück.

Übrigens, am Sonntag, 10. April 2016, laufen die Teilnehmer des 33. Vienna City Marathons ebenfalls über die Wiener Ringstraße und haben dort am Ende auch ihren Zieleinlauf. Wer also bereits jetzt Marathonluft schnuppern möchte, kann dies mit einer Ringrunde machen.

Wir wünschen allen Startern viel Erfolg!